Drainage

Grundwasseranstieg? - Ab sofort kein Problem mehr! Steigende Grundwasserspiegel in einigen Regionen sind in letzter Zeit vermehrt zu verzeichnen. Für manche Hausbesitzer ist das ein ernstes Problem. Das Wasser drückt von unten gegen die Bodenplatte und dringt in die Keller ein. Die Folgen sind langfristig eine Beeinträchtigung der Statik des Gebäudes sowie Befall durch Salpeter und Hausschwamm.
Um das zu verhindern, lohnt sich der Einbau einer Drainage innerhalb des Gebäudes. Der Drainagestrang wird unterhalb der Kellersohle eingebaut und soll verhindern, dass ansteigendes Grund- und Schichtenwasser (meist nur einige Wochen im Jahr) den Kellerboden überflutet. Es muss verhindert werden, dass sich ein Wasserdruck von unten auf die Kellersohle aufbauen kann, damit die Statik des Gebäudes nicht beeinträchtigt wird.